Kürbis-Kokos-Suppe und Süßkartoffeleintopf von Küchenbrüder

– Dieser Beitrag enthält unbezahlte Markennennung –

Kennt ihr diese Situation? Keine Zeit gehabt etwas vorzukochen, am nächsten Tag geht es in die Uni und dann stellt sich die Mittagessen-Frage: Zum Bäcker, zum Imbiss oder in die Mensa? Wer sich vollwertig ernährt, der kann da nur das kleinere Übel wählen. Bei meiner Uni gibt es jedenfalls weder Vollkornbäcker, die auf Zusätze und Zucker verzichten, noch einen Imbiss oder eine Mensa, die dasselbe tut. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie lange ich in dieser Situation nach etwas Vollwertigem gesucht habe – und wie begeistert ich war, als ich diese Produkte entdeckt habe: Kürbis-Kokos-Suppe und Süßkartoffeleintopf von Küchenbrüder.

In diesem Beitrag stelle ich euch die Kürbis-Kokos-Suppe und den Süßkartoffeleintopf als vollwertige Alternative für unterwegs vor.

Hinweis: Bevor ihr weiterlest, möchte ich darauf hinweisen, dass ich die vorgestellten Produkte selbst ausgesucht und bezahlt habe. Dieser Beitrag gibt meine persönliche Meinung und Erfahrung mit den Produkten wieder und ich erhalte keine finanzielle Gegenleistung. Beachtet diesbezüglich auch meine Transparenz-Erklärung.

Vollwert, wenn’s schnell gehen muss

Natürlich ist es immer am besten, alles selbst zu kochen und frisch zubereitete Gerichte zu essen. Aber ab und zu, wenn es schnell gehen muss und man nichts eingepackt hat, ist man froh, wenn es Fertigprodukte gibt, die den eigenen Ansprüchen zumindest zu 90% genügen.

Auf den Produkten der Küchenbrüder steht:

immer eine gesunde und nachvollziehbare Alternative, wenn mal keine Zeit zum Kochen bleibt

Das bringt auch meine Verwendung der Produkte ganz gut auf den Punkt.

Die Verpackung der Produkte

Die Verpackung der Kürbis-Kokos-Suppe und des Süßkartoffeleintopf bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen. Auf der Homepage der Küchenbrüder sind während der Redaktion dieses Beitrags noch die alten Plastik-Verpackungen abgebildet.

Die neuen Verpackungen sind auch Mikrowellen geeignet. Jetzt kann man sich natürlich darüber streiten, ob man eine Mikrowelle zum Warmmachen verwenden sollte oder nicht. Aber das ist ein Thema für einen anderen Beitrag. Nur so viel: Ich gehe mit der Mikrowelle pragmatisch um.

Obere Seite Verpackung Kürbis-Kokos-Suppe und Süßkartoffeleintopf von Küchenbrüder, Produktname, Markenzeichen

Schmeckt wie selbstgemacht

Was man den Küchenbrüdern wirklich lobend anerkennen muss: Die Suppen und Eintöpfe schmecken wie selbst gemacht. Das liegt daran, dass mit echten Gewürzen und aromatischen Zutaten abgeschmeckt wird.

In den beiden von mir getesteten Produkten werden nur natürliche Zutaten wie in der Vollwertküche verwendet. Ganz ohne Gedöns: Keine Haltbarmacher, Stabilisatoren, Emulgatoren, Aromen, kein Zucker. Einfach so, wie man auch daheim kocht. Das finde ich klasse.

Außerdem sind beide Produkte vegan.

Ohne Zuckerzusatz, vollwertig gesüßt

Gesüßt wird bei der Kokos-Kürbis-Suppe und dem Süßkartoffeleintopf nur mit Apfelsaft. Da es sich um ein biologisches Produkt handelt, gehe ich davon aus, dass damit Direktsaft und kein Konzentratsaft gemeint ist. Auf jeden Fall sind Säfte noch näher am Ausgangsprodukt als etwa Dicksäfte und Sirup, ganz zu schweigen von Rohrzucker.

Allerdings entsprechen nicht alle Produkte der Küchenbrüder einer vollwertigen Rezeptur. In einigen ist auch Rohrzucker enthalten. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass in den Supermärkten in meiner Nähe zwei Produkte ohne Zuckerzusatz vorhanden sind.

Auf der Homepage der Küchenbrüder befinden sich übrigens noch die alten Rezepturen der Produkte. Also lasst euch nicht verwirren, wenn dort in der Zutatenliste bei der Kürbis-Kokos-Suppe und dem Süßkartoffeleintopf „Rohrzucker“ aufgelistet ist. Bei meinem Einkauf sind beide Produkte frei von Zuckerzusatz gewesen, was auch deutlich auf den neuen Verpackungen steht.

Wer weiß, welche Produkte von den Küchenbrüdern sonst noch bei den neuen Rezepturen ohne Rohrzucker auskommen? Über Kommentare würde ich mich sehr freuen.

Eine Bitte jedenfalls an die Küchenbrüder: Wenn ihr nicht gerade für uns kocht und neue Rezepte entwerft, würden wir uns freuen, wenn ihr euch an den PC schwingt und die Informationen auf eurer Homepage aktualisiert – danke! 🙂

Die Kürbis-Kokos-Suppe von Küchenbrüder

Die Kürbis-Kokos-Suppe schmeckt wunderbar cremig, ja fast sahnig. Sie enthält keine Gemüse- oder Kokosstückchen und ist komplett püriert.

Es dominiert vor allem der Kürbisgeschmack, Kokos schmeckt man in einer dezenten Note.

Insgesamt ist die Suppe mild und mit Gewürzen gut abgerundet. Die Aufschrift „cremig & lieblich“ trifft es sehr gut.

Nährwerte Kürbis-Kokos-Suppe ganzer Becher: 252kcal | 4,5g E | 11,7g F | 29,3g KH

Zutatenliste (aktuell!): Wasser, Kürbis (25%), Kartoffeln, Kokosnuss (16%), Apfelsaft, Karotten, Zwiebeln, Sellerie, Maisstärke, Meersalz, Ingwer, Gewürze, Limettensaft. (Bis auf Wasser und Salz alles aus kontrolliert biologischem Anbau.)

Leere Produktschachtel, auf einem Teller angerichtet Kürbis-Kokos-Suppe von Küchenbrüder

Der Süßkartoffeleintopf von Küchenbrüder

Der Süßkartoffeleintopf enthält neben Süßkartoffel eine gelungene Mischung aus ganzen Kichererbsen, Möhren, Lauch und Zwiebel.

Neben diesen Zutaten schmeckt man würzigen Ingwer, Curry und eine milde Schärfe.

Den Süßkartoffeleintopf würde ich allen empfehlen, die anstelle von Suppe lieber etwas Warmes zum Beißen haben.

Nährwerte Süßkartoffeleintopf ganzer Becher: 276kcal | 6,4g E | 6,4g F | 44g KH

Zutatenliste (aktuell!): Wasser, Süßkartoffeln (33%), Kichererbsen (12%), Kokosnuss (6%), Karotten, Zwiebeln, Lauch, Apfelsaft, Maisstärke, Meersalz, Ingwer, Apfelessig, Gewürze. (Bis auf Wasser und Salz alles aus kontrolliert biologischem Anbau.)

Leere Produktschachtel, auf einem Teller angerichtet Süßkartoffeleintopf von Küchenbrüder

Und wo ist der Haken?

Sowohl die Kürbis-Kokos-Suppe als auch der Süßkartoffeleintopf treffen voll und ganz meinen Geschmack. Einen Kritikpunkt und Verbesserungsvorschlag habe ich trotzdem: Bitte weniger Salz! Die Suppen sind zwar nicht versalzen, aber 2,5 bis 3g Salz ist doch etwas viel für eine Mahlzeit. Die WHO empfiehlt Erwachsenen, nicht mehr als 5g Salz am Tag zu verzehren. Damit hätte man allein durch die Suppe oder den Eintopf schon 50% zu sich genommen. Gut gewürztes Essen schmeckt auch ohne Salz nicht fad.

Über den Preis (bis zu 3€ im Supermarkt) kann man sich streiten. Ich finde, er ist für ein biologisches Mittagessen, wenn man unterwegs ist und es schnell gehen muss, gerechtfertigt. Auf Dauer ist es natürlich etwas teuer.

Fazit

Wenn man mal unterwegs ist und nichts zu essen dabei hat, dann macht man bei der Kürbis-Kokos-Suppe und dem Süßkartoffeleintopf von den Küchenbrüdern nichts falsch. Sie sind frei von Zusatzstoffen, Aromen, Stabilisatoren, von zugesetzten Zucker und allem, was man bei einer vollwertigen Ernährung nicht mitessen möchte.

Beide Gerichte sind gut abgeschmeckt und schmecken wie selbstgemacht, wenn auch mit einer Prise Salz zu viel.

Ich würde die Küchenbrüder-Produkte zwar nicht für die tägliche Ernährung empfehlen, aber eben für schlecht geplante Tage, an denen man an der Uni oder im Büro ist und trotzdem nicht auf eine Mahlzeit mit vollwertigen Zutaten verzichten möchte. Selbstgemacht ist natürlich immer frischer und besser.

Schreibe einen Kommentar