Überbackener Sellerie mit Lauch und Champignons. Low-Carb, vegan
Rezepte

Überbackener Sellerie mit Lauch und Champignons. Low-Carb, vegan

Eigentlich verbinde ich mit Knollensellerie und Lauch Gemüsesuppe. Beides hat jetzt im Januar Saison und lässt sich super zu einer Suppe verarbeiten.  Da würde neben Sellerie und Lauch noch Zwiebel, Kartoffel und Möhre reinkommen, manchmal auch Rosenkohl. So wie das eben meine Mutter früher auch gemacht hat.

Aber momentan mache ich ja eine Low-Carb-Diät. Und während einer Diät möchte ich etwas kauen und nicht ständig Suppe essen. Also warum nicht aus den Low-Carb-Lebensmitteln der Gemüsesuppe etwas Festes und Kaubares zubereiten?

Die Idee hinter überbackenem Sellerie

Bei diesem Rezept für überbackenen Sellerie mit Lauch und Champignons habe ich einfach diejenigen Lebensmittel kombiniert, die gerade Saison haben und Low-Carb sind. Der Sellerie dient als Boden und das Topping besteht aus gedünstetem Lauch mit Champigons und einer Soja-Creme. Durch das Blanchieren verliert die Sellerieknolle ihren bitteren Geschmack und die Süße tritt deutlicher hervor.

Überbackener Sellerie als proteinreiche Mahlzeit für die Diät

Das besondere an diesem Gericht: Es enthält viel Protein, moderat Kohlenhydrate und kaum Fett. Es ist also optimal für eine niedrigkalorische Diät, in der ihr eure Muskelmasse erhalten möchtet. Wenn ihr gerade nicht auf Diät seid, könnt ihr dieses Gericht auch als als Post-Workout-Mahlzeit anstelle eines Shakes essen.

Man erhält insgesamt etwa sechs überbackene Sellerie-Scheiben. Bei derartigen Gemüsegerichten gibt es schließlich keine „Sättigungsbeilage“, also muss man sich am Gemüse selbst satt essen. Wenn man im Kaloriendefizit ist, hat man überhaupt keine Probleme, diese Portion zu schaffen, zumal wenn man davor im Training gewesen ist.

Rezept für überbackener Sellerie mit Lauch und Champignons. Low-Carb, vegan (1 Person)

Zutaten

  • 500g Knollensellerie
  • 250g Champignons (weiß oder braun)
  • 200g Lauch
  • 20g Sojamehl
  • 80g Sojajoghurt (Natur)
  • Salz und Pfeffer

Utensilien

  • Pilzbürste
  • Schneidebrett und -messer
  • Sparschäler
  • Kochtopf
  • Schaumlöf
  • Bratpfanne und Pfannenwender
  • Tiefer Teller
  • Esslöffel
  • Backblech
  • Backpapier

So wird’s gemacht

  1. Den Knollensellerie schälen und in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Dann in einem Kochtopf mit kochendem Salzwasser ca. 3min blanchieren.
  2. Mit einem Schaumlöffel die Knollenselleriescheiben aus dem Topf nehmen und auf dem Teller abtropfen lassen. Den Kochtopf mit der Selleriebrühe beiseite stellen.
  3. Geputzter Lauch
    Beim Putzen des Lauchs die oberen Enden des Grüns entfernen und zum Waschen längs aufschneiden

    Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Den Lauch putzen und waschen, dann in feine Röllchen schneiden. Beides gemeinsam in einer  Pfanne ca. 8min dünsten. Evtl. ein wenig von der Selleriebrühe dazugießen, damit nichts anbrennt. Die Flüssigkeit sollte allerdings möglichst verdampfen, damit die Masse später nicht zu flüssig wird.

  4. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech die Selleriescheiben auslegen.
  5. Das Sojamehl mit dem Sojajoghurt auf dem Teller zu einer cremigen Masse verrühren. Dann die Champignons und den Lauch in die Schüssel dazugeben und alles gut verrühren. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Champignon-Masse mit einem Esslöffel auf den ausgelegten Selleriescheiben verteilen.
  7. Bei Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Backofen bei 180°C auf mittlerer Schiene 15min überbacken.

Nährwerte

Nährwerte insgesamt ( = 1 Portion): 300 kcal | 30,5g E | 9g F | 20,5g KH

Für Dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.