Pellkartoffeln mit veganem Bärlauchblütenpesto

Nach meinem Rezept für Bärlauchessig gibt es nun noch einmal ein Bärlauchrezept. Der Bärlauch blüht jetzt schon eine Weile, beim Waldspaziergang fällt sofort das weiße Blütenmeer ins Auge. Die Bärlauchblüten sind eine Delikatesse und schmecken genauso wie die Blätter sehr würzig-scharf nach Knoblauch, nur mit einer leichten Süße. Pellkartoffeln esse ich seit dieser Bärlauchsaison sehr gerne mit meinem veganen Bärlauchpesto, das aber aus den Blättern besteht. Da die Blätter an den meisten Sammelstellen schon deutlich welken, habe ich mir gedacht: Warum nicht auch Pellkartoffeln mit veganem Bärlauchblütenpesto? Allerdings muss man jetzt schnell sein mit dem Sammeln. In ein, spätestens zwei Wochen, geht die Bärlauchsaison zu Ende.

Ist Pesto nichts für die Fitness?

Pesto und Fitness – passt das denn zusammen? Viele wundern sich wahrscheinlich, warum man auf einem Fitnessblog überhaupt ein Rezept für Pesto findet.

Dazu sage ich vor allem: Pesto ist nicht gleich Pesto. Klar, das Pesto aus dem Supermarkt taugt in der Regel nichts. Es schmeckt fad und nach Einheitsbrei. Das erkennt man daran, dass man fast das ganze Glas auf die Nudeln schaufeln muss, damit sie überhaupt nach irgendetwas schmecken. Durch Haltbarmachen, lange Lagerung und billige Zutaten geht das Aroma verloren. Meist ist der einzige richtige Geschmacksträger das Fett vom Öl. Selbst 99% der Supermarkt Bio-Pesti enttäuschen mich.

Gut gewürzte, frische Pesti nach dem Vollwert-Gedanken hingegen haben ein intensives Aroma. Man benötigt deutlich weniger davon und man schmeckt mehr. Und dadurch spart man ganz automatisch Kalorien. Von meinem Bärlauchblütenpesto benötigt ihr für einen Teller Nudeln oder Kartoffeln nicht mehr als 1-2 Teelöffel. Ansonsten wird’s schon zu scharf…

Der Schlüssel für eine schlanke Linie liegt so wie bei jedem Essen auch beim Pesto in gut ausgesuchten Zutaten, der Abstimmung der Würze und damit fast immer im Selbermachen.

Kann man Bärlauchblüten auch kaufen?

Kann man denn Bärlauchblüten auch kaufen, ohne selbst sammeln zu müssen? So viel ich weiß, leider nicht. Ich habe jedenfalls noch nie auf einem Wochenmarkt oder ähnlichem Bärlauchblüten gesehen.

Am besten geht man in einen Buchen- oder Auenwald und hält nach den weißen Blüten Ausschau. Mein Beitrag zu Bärlauch kann euch eine erste Anleitung geben, enthält aber leider keine Photos von den Bärlauchblüten. Niemals sammeln, was man nicht kennt! Falls ihr euch fürs Kräutersammeln zu unsicher fühlt, fragt mal in eurem Bekanntenkreis nach. Kräutersammeln gehen mehr Leute, als man denkt, und gemeinsam macht es noch mehr Spaß. Danach kann man gleich den Bärlauch entsprechend verarbeiten und z.B. Pellkartoffeln mit veganem Bärlauchblütenpesto gemeinsam essen. 🙂

Restliches Pesto aufbewahren

Bei diesem Rezept für zwei Personen bleibt rund die Hälfte des Pestos übrig. Ich mache immer größere Pestomengen auf einmal, weil man sie in einem Einmachglas mit Schraubverschluss gut im Kühlschrank aufbewahren kann.

Wichtig ist, dass man Reste vom Rand des Einmachglases wischt und eine Ölschicht auf das Pesto gibt.

Selbstgemachtes veganes Bärlauchblütenpesto im Glas, dahinter Bärlauchblüten

Rezept für Pellkartoffeln mit veganem Bärlauchblütenpesto (für zwei Personen)

Zutaten

  • 500g festkochende Kartoffeln
  • 65g Bärlauchblüten
  • 100ml Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • 1/2 Tl Salz

Utensilien

  • Kochtopf zum Pellen
  • Pürierstab
  • Zitronenpresse
  • Schüssel
  • kleines Einmachglas mit Schraubverschluss

So wird’s gemacht

  1. Kartoffeln pellen und schälen.
  2. Für das Pesto die Zitrone auspressen und die Bärlauchblüten vom Stielansatz befreien.
  3. Bärlauchblüten, 1Tl Zitronensaft, Olivenöl und Salz in einer Schüssel mit dem Pürierstab zu einem sämigen, gleichmäßigen Pesto verarbeiten.
  4. Auf dem Teller die Pellkartoffeln mit Pesto (ca. 1-2 Tl) anrichten. Übrig gebliebenes Pesto in ein kleines Einmachglas füllen, mit Olivenöl bedecken und fest verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Nährwerte

Nährwerte insgesamt (zwei Portionen, Hälfte des Pestos): 750kcal | 10g E | 46g F | 74g KH

Nährwerte pro Portion (Viertel des Pestos): 375kcal | 5g E | 23g F | 37g KH

Die Bärlauchblüten habe ich in dieser Nährwertberechnung nicht berücksicht, weil ich dazu keine Nährwertangaben gefunden habe. Ich denke, dass es sich nur um wenige Kalorien und Kohlenhydrate handelt.

Guten Appetit!

Eure Jacqueline

Schreibe einen Kommentar

× 3 = 3