Veganer Kartoffelsalat mit Leinöldressing
Rezepte

Veganer Kartoffelsalat mit Leinöldressing

Bevor sich der Sommer dem Ende neigt, möchte ich mit euch noch eins meiner Lieblingsrezepte teilen: Veganer Kartoffelsalat mit Leinöldressing.

Dieser Kartoffelsalat passt super zum Grillen als Beilage, als Hauptgericht für viele Gäste oder als nettes Mitbringsel beim Geburtstagsbüffet. Er schmeckt jedem, macht satt und gibt gute Laune. 🙂

Veganer Kartoffelsalat mit Leinöldressing

Wichtigste Zutat: Leinöl

Die wichtigste Zutat in diesem Kartoffelsalat ist das Leinöl. Es passt perfekt zum Aroma der Kartoffeln und ist richtig gesund.

Ich verwende frisch gepresstes Leinöl, das nur auf Bestellung aus Leinsamen hergestellt und sofort ausgeliefert wird. Bis es bei mir ankommt, wird es durchgehend gekühlt – ein Muss bei Leinöl, da sonst die wertvollen Inhaltsstoffe verloren gehen.

Leinöl ist sehr hitzeempfindlich. Ich lasse die Kartoffeln erst abkühlen, bevor ich das Dressing über den Salat gebe.

In meinem Rezept habe ich das Öl sehr sparsam eingesetzt. Man kann natürlich etwas mehr in das Dressing geben, je nach Geschmack. Sojamilch oder Sojacreme passt auch sehr gut zu diesem Salatdressing und macht den Salat noch saftiger.

Frisch geernteter Zuckermais

Bei diesem Kartoffelsalat habe ich bereits eingelegten Mais und frischen Mais ausprobiert. Frischer Mais ist eindeutig der Geschmackssieger. Er schmeckt viel knackiger gegenüber der Konserve.

Ein bisschen mehr Aufwand ist es schon, den Mais zu kochen und die Körner abzupulen. Mir macht das aber sogar Spaß, den Maiskolben in einem Zug von oben nach unten abzusägen. 🙂

Drei Zuckermaiskolben

Maiskörner, Maiskolben

Maiskörner

Kartoffelsalat ziehen lassen

Natürlich kann man den Kartoffelsalat zubereiten und gleich essen. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass er nach einigen Stunden oder am nächsten Tag sogar noch besser schmeckt. Dafür decke ich die Schüssel mit einem passenden Deckel oder mit Frischhaltefolie ab und stelle sie in den Kühlschrank.

Rezept für veganer Kartoffelsalat mit Leinöldressing (4 Portionen)

Zutaten

  • 2kg festkochende Kartoffeln
  • 3 Maiskolben (ca. 300g Maiskörner)
  • 250g Essiggurken
  • 100g Frühlingszwiebeln
  • 300g gelbe Paprika
  • 4El Leinöl
  • 6El weißer Balsamico-Essig
  • Salz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Utensilien

  • Schnellkochtopf
  • Großer Kochtopf
  • Schneidebrett und -messer
  • Große Schüssel
  • Glas
  • Gabel
  • Salatbesteck

So wird’s gemacht

  1. Kartoffeln putzen und im Schnellkochtopf mit Schale gar kochen. Die Pellkartoffeln abkühlen lassen.
  2. Währenddessen die Maiskolben waschen und putzen. In einem großen Kochtopf Wasser zum Kochen bringen und darin bei mittlerer Hitze die Maiskolben ca. 10-12min garen, so dass sie goldgelb werden.
  3. Maiskolben aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen. Die Maiskörner mit einem Messer von den Kolben längs herunterschneiden und in die Schüssel geben.
  4. Frühlingszwiebeln und Paprika waschen und putzen. Die Frühlingszwiebeln in kleine Röllchen, die Paprika in grobe Stücke schneiden. Essiggurken in feine Scheiben schneiden. Das Gemüse in die Schüssel geben.
  5. Für das Dressing in einem Glas das Leinöl mit dem Balsamico und etwas Salz und Pfeffer mithilfe einer Gabel zu einer gleichmäßigen Flüssigkeit verrühren. Das fertige Dressing über das Gemüse geben und mithilfe des Salatbestecks vermengen.
  6. Nun die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden, zum Gemüse dazugeben und nochmals alles gut vermischen.
  7. Den Kartoffelsalat mit Salz und Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren ziehen lassen.

Nährwerte

Nährwerte insgesamt (4 Portionen): 2267 kcal | 54,5g E | 67g F | 361g KH

Nährwerte pro Portion: 567 kcal | 14g E | 17g F | 90g KH

Für Dich vielleicht ebenfalls interessant...

1 Kommentar

  1. Der kartoffelsalat ist hammergut. Ich hatte ihn schon bei mehreren Grillfeiern und Festen dabei und die Leute waren stets begeistert. Vielen Dank für das tolle Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.