Pink Power Protein Salat mit Quark-Dressing. Low fat

Frisch, schnörkellos und zielführend. So würde ich meinen Pink Power Protein Salat beschreiben. Dieser braucht nur wenige einfache Zutaten, ist schnell zubereitet und liefert alles, was man fürs Krafttraining braucht: Viel Protein, Kohlenhydrate und etwas Fett.

Magerquark: Eine proteinreiche Alternative zum Joghurt-Dressing

Das Eiweiß im Pink Power Protein Salat kommt vom Dressing. Anstelle von Joghurt-Dressing kann man generell für Salate gut Magerquark nehmen, der dem Salat so wie auch Joghurt einen frischen Geschmack gibt, dafür aber mehr Eiweiß ohne viel Fett beisteuert. Außerdem sorgt Magerquark für eine sättigende Wirkung des Salates.

Letztendlich kommt es beim Kaloriengehalt des Salats stets auf das Dressing und sonstige Zutaten an. Viele meinen bei Salat auf ölige Dressings oder Käse als Geschmacksträger zurückgreifen zu müssen. Magerquark hingegen ist fettarm und proteinreich und sorgt im Salat für einen cremigen Geschmack.

Powerknolle Rote Bete

Salat muss nicht immer grün sein. Mein Pink Power Protein Salat ist wie der Name schon sagt: rosa. Das kommt von der natürlich intensiven Farbe der Rote Bete. Kombiniert mit weißem Magerquark entsteht so ein zartes Rosa.

Die Rote Bete ist nicht nur sehr gesund, sondern hat auch einen angenehm süßen Geschmack. Mit etwa 8g Kohlenhydrate pro 100g gehört sie zwar nicht zu den kohlenhydratarmen Gemüsesorten, kann aber im Salat gut die Brotbeilage ersetzen. So enthält der Pink Power Protein Salat neben Eiweiß auch Kohlenhydrate, die Energie fürs Training liefern.

In diesem Rezept verwende ich frische Rote Bete. Im Gegensatz zur vorgekochten oder eingemachten Variante enthält rohe Rote Bete mehr Vitamine und Mineralstoffe wie beispielsweise die für Schwangere wichtige Folsäure (roh rund 80 Mikrogramm auf 100g), die allerdings durch Hitze zerstört wird.

Geheimzutat geriebene Möhren

Die geriebenen Möhren sind meine Geheimzutat im Salat. Jeder langweilige Grünsalat wird durch das orangene Gemüse geschmacklich und farblich aufgepeppt. In diesem Rezept passt die Farbe auch super rein. Durch das Reiben der Möhren wird die Oberfläche vergrößert, wodurch der süße Geschmack des Wurzelgemüses im Salat besser zur Geltung kommt.

So wie auch die Rote Bete liefern Möhren etwas Kohlenhydrate, nämlich rund 5g pro 100g. Das ist im Gegensatz zur üblichen Brotbeilage allerdings nicht sonderlich viel. Gerne schnippel ich mir ein paar Möhrenraspeln in den Salat und spare mir dafür das Brot. So hat man trotzdem einige Kohlenhydrate zu sich genommen und bekommt später nicht wieder Appetitt auf Süßes.

Möhren von guter Qualität haben nämlich einen ausgezeichneten Geschmack. Dieser ist intensiv süß und schmeckt einfach rundum nach Möhre. Falls ihr die Gelegenheit habt, auf dem Markt einkaufen zu gehen, besorgt euch dort Bio-Möhren aus regionalem Anbau – es lohnt sich. Dann kann man auch unbesorgt die Schale mitverwenden, sofern man den etwas herberen Geschmack mag.

Geraspelte Möhren mit Gemüsereibe

Pink Power Protein Salat – Rezept für 2 Personen

Zutaten

  • 400g frische Rote Bete
  • 300g Möhren
  • 250g Magerquark
  • 1 mittelgroßer Apfel (ca. 150g)
  • 3 EL Apfelessig
  • 1 EL Öl (z.B. Olivenöl, Rapsöl oder Leinöl)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Apfeldicksaft
  • Etwas Meersalz und schwarzer Pfeffer
  • Frische Petersilie zum Garnieren

Utensilien

  • Schüssel
  • Kleine Schüssel
  • Schneidebrett und Schneidemesser
  • Sparschäler
  • Reibe
  • Einweg-Handschuhe

So wird’s gemacht

Die Enden der Möhren abschneiden, mit dem Sparschäler die Schale entfernen und mit der groben Fläche der Reibe in die Schüssel raspeln. Genauso mit dem entkernten Apfel verfahren.

Als nächstes Einweg-Handschuhe anziehen und die Rote Bete schälen. Diese dann ebenfalls grob reiben und in die Schüssel dazugeben.

In eine kleine Schüssel den Magerquark geben, salzen und pfeffern und mit dem Apfelessig, Apfeldicksaft, Zitronensaft und Öl zu einem cremigen Dressing verrühen.

Zuletzt das Dressing zum Gemüse in die Schüssel geben und alles sehr gut vermischen, so dass der Quark eine rosa Farbe annimmt. Die Portionen auf Tellern anrichten und mit der frischen Petersilie garnieren.

Nährwerte

Nährwerte insgesamt (2 Portionen): 530 kcal | 43g Eiweiß | 12g Fett | 61g Kohlenhydrate

Nährwerte pro Portion: 265 kcal | 21,5g Eiweiß | 6g Fett | 30,5g Kohlenhydrate

Schreibe einen Kommentar

1 × 1 =