Spinat-Ei-Pfanne mit Champignons. Low-Carb, Low-Fat
Rezepte

Spinat-Ei-Pfanne mit Champignons. Low-Carb, Low-Fat

Zum Spätwinter im März gibt es wieder den leckeren und gesunden Spinat! Von einigen wird er gehasst, andere lieben ihn. Ich liebe Spinat. 🙂

Bereits jetzt während meiner Low-Carb-Veggie-Diät habe ich mit Spinat etwas experimentiert, musste aber leider erst einmal Tiefkühlspinat nehmen, der ja nicht ganz so vollwertig wie frischer Spinat ist. Wenn ihr ein vollwertiges Rezept haben möchtet, solltet ihr frischen Spinat nehmen. Natürlich geht Tiefkühlspinat auch ab und zu.

Jedenfalls habe ich überlegt, was mir so von den Low-Carb-Lebensmitteln schmeckt und dann einfach alles zusammen in eine Pfanne gehauen. Heraus kam diese leckere Spinat-Ei-Pfanne mit Champignons.

Das Tolle: Dieses Gericht enthält viel Protein, wenig Fett und wenig Kohlenhydrate. Es eignet sich daher hervorragend als Mahlzeit in der Diät.

Das besondere am Spinat im Spätwinter

Es gibt verschiedene Sorten Spinat. Winterspinat wird von März bis April geerntet. Er ist frostbeständig und kann im Freien überwintern. Winterspinat hat etwas derb aussehende Blätter und schmeckt besonders aromatisch.

Daneben gibt es noch die feinblättrigen Sorten Sommerspinat von Mai bis Juli und Herbstspinat von September bis November.

Warum Spinat gesund ist

Spinat gilt als ein typisches Gemüse für Eisen. Er enthält davon 2,9mg pro 100g. Vor allem der Anteil an Vitamin C ist sehr hoch und auch einige B-Vitamine sind dabei. Der hohe Anteil von Folsäure ist besonders für Schwangere interessant. Sowieso enthält Spinat ein breites Spektrum an Mineralstoffen.

Damit diese Vitalstoffe nicht verloren gehen, sollte immer erntefrischer Spinat gekauft und rasch verarbeitet werden. Auch lohnt es sich, den Spinat roh als Salat zu essen und nicht immer zum Kochen zu verwenden.

Warum Spinat auch ungesund sein kann

Spinat enthält allerdings große Mengen an Oxalsäure. Wer zu Nierensteinen neigt, der sollte lieber die Finger von Spinat lassen.

Durch Düngung ist Spinat außerdem häufig mit Nitrat belastet, das zu Nitrit umgebaut werden kann, was wiederum krebserregend wirkt. Spinat aus biologischem Anbau ist aus diesem Grund zu bevorzugen.

Vielleicht habt ihr auch als Kind von eurer Mutter gelernt, dass man keinen abgekühlten Spinat isst? Das hat genau mit Nitrit zu tun. Wenn Spinat zu lange warm gehalten wird oder langsam abkühlt, bildet sich Nitrit. Deshalb sollte man den Spinat rasch abkühlen lassen und sofort in den Kühlschrank stellen, wenn man ihn noch einmal aufwärmen möchte.

Welche Geschmacksrichtung hat Spinat?

Süß, sauer, bitter, salzig – nach was schmeckt eigentlich Spinat? Etwas bitter, aber auch nach „umami“! Das bedeutet so viel wie „herzhaft“ und ist die fünfte Geschmacksrichtung. Champignons schmecken übrigens noch mehr nach umami. Deshalb passt wahrscheinlich beides auch so gut zusammen. Oder wird von einigen Leuten gar nicht gegessen. 😉

Rezept für Spinat-Ei-Pfanne mit Champignons. Low-Carb, Low-Fat (1 Person)

Zutaten

  • 250g Champignons
  • 500g frischer Blattspinat (alternativ tiefgefroren)
  • ein Schuss Wasser
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 4 mittelgroße Eier (das Eiweiß davon entspricht ca. 130 g)

Utensilien

  • Große Bratpfanne mit Deckel, Pfannenwender
  • Schneidebrett und -messer
  • Müslischüssel zum Eiertrennen

So wird’s gemacht

Champignons putzen, den Stielansatz abschneiden und je nach Größe vierteln oder in Scheiben schneiden. Den Spinat waschen, putzen und dabei die Stiele entfernen.

Spinat-Ei-Pfanne mit Champignons. Low-Carb, Low-Fat. Ei stocken lassen
Das Eiklar lässt man zum Schluss in der Pfanne stocken

Die Pfanne mittelstark erhitzen, die Champignons hineingeben und kurz Dünsten. Dabei öfter wenden.

Dann denn Spinat zu den Champignons geben. Bei geschlossenem Deckel alles zusammenfallen lassen. Um ein Anbrennen zu vermeiden, evtl. etwas Wasser nachgießen, wenn nicht genügend Saft aus den Champignons austritt. Ab und zu etwas umwenden und dabei mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

Währenddessen die Eier trennen und das Eiklar in die Schüssel geben.

Sobald der Spinat zusammengefallen ist und die Champignons glasig sind, das Eiklar über die Pfanne gießen und kurz stocken lassen. Dann den Inhalt wenden und nochmals stocken lassen.

Nährwerte

Nährwerte insgesamt (= 1 Portion): 184 kcal | 35g Eiweiß | 2g Fett | 5,5g Kohlenhydrate

Spinat-Ei-Pfanne mit Champignons. Low-Carb, Low-Fat

 

Für Dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.