Winterlicher Feldsalat mit Mandarine und Walnuss. Vegan
Rezepte

Winterlicher Feldsalat mit Mandarine und Walnuss. Vegan

Der Winter hat gestern begonnen. Damit man gesund durch die kalte Jahreszeit kommt, helfen frisches Obst und Gemüse. Was gibt es da besseres, als einfach beides miteinander zu kombinieren? Mein Feldsalat mit Mandarine und Walnuss macht genau dies. Probiert dieses vegane Rezept einfach mal aus und ihr werdet sehen, wie gut diese winterlichen Zutaten zusammen passen!

Gesundes Essen als Ausgleich zu Süßigkeiten

Plätzchen, Punsch und allerlei andere süße Versuchungen umgeben uns ständig in der Weihnachtszeit. Sie enthalten viel Zucker und Fett, liefern aber kaum Vitamine. Dabei spricht man von „leeren“ Kalorien. Das Problem der leeren Kalorien: Wenn man sich mit ungesunden Süßigkeiten satt ist, bleibt kein Hunger für gesundes Essen übrig. Auf Dauer fehlen dem Körper so wichtige Mikronährstoffe und das Erkältungsrisiko steigt.

Zum Glück gibt es aber auch gesunde Naschereien im Winter: Citrusfrüchte wie Orange, Clementine, Mandarine und Nüsse können uns eine gesunde Weihnachtszeit bescheren, begleiten uns aber auch danach noch bis in den Frühling. Von diesen gesunden Alternativen zum üblichen Weihnachtsschleck habe ich bereits in einem anderen Beitrag berichtet.

Die Idee von diesem Feldsalat-Rezept ist, genau diese gesunden Weihnachts-Naschereien, nämlich Mandarine und Walnuss, in die Salatschüssel zu holen.

Gesund durch den Winter mit Feldsalat

Aber auch den restlichen Winter über kann man dieses Rezept nutzen, um den grünen Feldsalat zu pimpen. Nötig hat das der Feldsalat allerdings nicht, denn er ist ohne Weiteres eine richtige Vitamin-Bombe. 100g Feldsalat enthalten 35mg Vitamin C und 660mg Vitamin A, womit er absoluter Vorreiter unter dem Salatgemüse ist. Aber auch Magnesium und Kalzium sind in Feldsalat enthalten.

Feldsalat kann den gesamten Winter über geerntet werden. Man sollte beim Kauf darauf achten, dass er frisch ist, eine intensive Farbe und knackige Blätter hat. Die kleinen Wurzeln bleiben auch nach der Ernte dran, machen also leider ein wenig Arbeit beim Putzen. Ich zwicke die Wurzeln komplett ab, man kann sie aber auch zum Teil dran lassen, damit die Röschen nicht auseinanderfallen. Das ist letztendlich Geschmackssache.

Rezept für Feldsalat (2 Personen)

Zutaten

  • 300g Feldsalat
  • 4 Mandarinen
  • 20g Walnusskerne
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL weißer Balsamico-Essig
  • etwas Salz
  • etwas schwarzen Pfeffer aus der Mühle

Utensilien

  • Salatschleuder
  • Teller oder Platte zum Anrichten
  • Tasse
  • Kuchengabel

So wird’s gemacht

Den Feldsalat waschen, trocken schleudern und putzen, dabei die Wurzelenden entfernen. Feldsalat auf den Teller oder die Platte legen.

Mandarinen schälen und die einzelnen Spalten als Rand zum Salat auslegen.

Walnusskerne in eine Tasse geben und mit einer Kuchengabel grob zerdrücken. Dann über den angerichteten Salat streuen.

In der Tasse nun das Dressing vorbereiten. Das Öl mit dem Balsamico-Essig und etwas Salz gut mit der Gabel verquirlen. Dann auf dem Salat gleichmäßig verteilen. Zuletzt noch etwas frisch gemahlenen Pfeffer über den Salat streuen.

Dazu passt: Vollkornbrötchen

Nährwerte

Nährwerte insgesamt (2 Portionen): 360kcal | 11g Eiweiß | 24g Fett | 24g Kohlenhydrate

Nährwerte pro Portion: 180 kcal | 5,5g Eiweiß | 12g Fett | 12g Kohlenhydrate

Für Dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.